Ausschnitt vom Roman "Der Trafikant" von Robert Seethaler

Ich gebe es gern zu. Ich habe mich geirrt. Lange habe ich mich gewehrt, etwas von Robert Seethaler zu lesen. Warum genau kann ich nicht sagen. Vielleicht, weil von den Beschreibungen seiner Geschichten immer eine schwere Ernsthaftigkeit auszugehen schien. Eine Langsamkeit, die mich abschreckte, obwohl ich diese bei anderen Autoren als angenehm empfinde. Uninteressante Themen, die um Menschen in einfachen Verhältnissen kreisten… Dachte ich… Durch meinen Literaturclub kam ich nun nicht mehr um einen Seethaler herum. „Der Trafikant“ erreichte unsere Leseliste. Dieses 250 Seiten umfassendelies weiter …