Der Roman: Der Gefühlsmensch von Javier Marías

Regelmäßig treffe ich mich mit  Freundinnen zu einem Literaturgespräch. Abwechselnd macht eine von uns Vorschläge, welche Bücher als nächstes gelesen werden könnten und dann einigen wir uns auf einen dieser Vorschläge. Einzige Regel dabei ist, dass keine von uns das Buch bereits gelesen haben darf. Das ist eine ganz großartige Möglichkeit sich Büchern zu widmen, denen man von allein keine Chance beim Durchstöbern eines Buchladens geben würde. Allerdings birgt dies auch die Gefahr an einen Totalreinfall zu geraten – quasi ein literarisches Überraschungsei. Diesmal beschlossenlies weiter …